Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen

Technologien für die Smart Factory präsentiert

Publiziert 20.06.2018

Zu Gast bei der Firma Kemper war das Industry Business Network 4.0. Im Rahmen einer Arbeitskreissitzung wurden nahe der niederländischen Grenze mit zahlreichen Vertretern von Mitgliedsunternehmen des Verbands die Projekte vorangetrieben.

 

Mehr als 20 Teilnehmer konnten der Verbandsvorsitzende Igor Mikulina sowie Gastgeber Björn Kemper beim Filteranlagenhersteller Kemper in Vreden zu einem weiteren großen Arbeitskreistreffen des Industry Business Network 4.0 e.V. begrüßen. Die Agenda des Treffens stand ganz im Zeichen konkreter Lösungsansätze, um die herstellerübergreifende Vernetzung und die Interoperabilität auf allen Ebenen zu erreichen. Im intensiven Austausch der Experten wurden Funktionalitäten innerhalb der einzelnen Mehrwertfelder konkretisiert und die damit verknüpften Projekte weiter vorangetrieben.

 

Drei Firmen aus dem Pool der Verbandsmitglieder präsentierten zudem im Detail technische Lösungen, die das Monitoring und die Anbindung unterschiedlicher Systeme einer Fertigung ermöglichen:

Reger Zulauf beim Arbeitskreistreffen

Das Industry Business Network 4.0 war zu Gast beim Filteranlagenhersteller Kemper GmbH in Vreden, nahe der niederländischen Grenze.

Die Firmen Datacake GmbH vertreten durch Simon Kemper und Lukas Klein, die EDC Electronic Design Chemnitz GmbH durch Dr. Martin Neumann und die IB Systems GmbH durch Igor Mikulina und Konstantin Kernschmidt.

 

Zum Abschluss des Tages nutzten noch die Teilnehmer eine Firmenführung von Björn Kemper, um hinter die Kulissen des Filteranlagenspezialisten Kemper GmbH zu blicken.

 

Innovative technische Lösungen im Fokus

Den Verbandsmitgliedern wurden verschiedene technische Lösungen zur herstellerübergreifenden Vernetzung von Anlagen in einer Fertigung präsentiert. Lösungen, die insbesondere auch KMU in den Stand versetzen sollen, von den Mehrwerten einer Industrie 4.0 zu profitieren.

Kemper GmbH stellt sich vor

Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von der Montagelinie des Filteranlagenherstellers Kemper, der in Vreden High-Tech-Systeme für den Weltmarkt produziert.