Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen

Organisation

Arbeitskreise und Arbeitsgruppen

Kern des Industry Business Network 4.0 e.V. sind die Arbeitskreise, die sich thematisch über Mehrwertfelder abgrenzen. Hier wird jeweils der generelle Lösungsraum von den Verbandsmitgliedern definiert. In einem zweiten Schritt werden gemeinsam ganz konkrete herstellerübergreifende Lösungen erarbeitet, die im Rahmen einer vernetzten Fertigung Anwendern künftig geboten werden sollen. Für diese spezifischen Lösungen werden im Rahmen von Arbeitsgruppen Daten definiert, welche für die jeweiligen Funktionalitäten relevant sind und von den im Prozess involvierten Anlagen bereitgestellt werden müssen. Auf diese Weise sollen in dem sich dynamisch entwickelnden Verband möglichst viele konkrete herstellerübergreifende Lösungen definiert werden.

 

Projektgruppe Referenzanlagen

Eine weitere Säule des Verbands ist die Projektgruppe Referenzanlagen: Hier sollen die von den Arbeitskreisen und Arbeitsgruppen erarbeiteten Lösungen herstellerübergreifend implementiert und umgesetzt werden. Mittelfristig sollen an mehreren Orten parallel und auch in unterschiedlichen Herstellerkonstellationen Referenzanlagen entstehen.

 

Projektgruppe Standard/Prüfung

Begleitet wird die Implementierung der Referenzanlagen von der Projektgruppe Standard/Prüfung – hier arbeitet der Verband eng mit dem TÜV Süd, dem Fraunhofer IGCV, der Universität Augsburg sowie der Hochschule München zusammen, wenn es darum geht, die implementierten Lösungen in Hinblick auf Interoperabilität, Safety und Security zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren.

 

Projektgruppe Academy & weitere Projektgruppen

Was ist die beste Lösung wert, wenn niemand davon erfährt oder sie für sich nutzbar machen kann? Daher hat der Verband die Projektgruppe IBN Academy ins Leben gerufen, die unter anderem ein Konzept erarbeitet, wie Hersteller, die sich künftig dem Verband anschließen wollen, den bis dahin erarbeiteten Wissensvorsprung zügig einholen können. Außerdem macht sich die Projektgruppe Gedanken, welche Strukturen und Formate geschaffen werden müssen, um sowohl Anwender als auch Multiplikatoren zu schulen. Weitere Projektgruppen zu den Themen Verbandsmarketing, neue Geschäftsfelder oder regionale Verbandsvertretungen stehen bereits in den Startlöchern.

 

Steering Board

Damit der Verband möglichst reibungslos zu verwertbaren Ergebnissen kommt, evaluiert das Steering Board, dass sich aus den amtierenden Vorstandsmitgliedern des Industry Business Network 4.0 e.V. rekrutiert, fortlaufend den Prozess und die Ergebnisse der Arbeitskreise, Arbeitsgruppen und Projektgruppen.

 

Verbandsstruktur IBN 4.0