Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen

Arbeitssicherheit

Die Optimierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten zählt zu den unverzichtbaren Unterstützungsprozessen eines Unternehmens – in erster Linie aus humanen Gründen, aber auch aus wirtschaftlicher Sicht: Unfälle und berufsbedingte Krankheiten kosten sowohl die Unternehmen als auch die Gesellschaft viel Geld. Besonders in kleinen und mittleren Betrieben kann der Ausfall eines Mitarbeiters empfindliche Störungen im Betriebsablauf verursachen. Deshalb liegt es naturgemäß im unternehmerischen Interesse, Arbeitsunfälle und Gesundheitsgefahren am Arbeitsplatz zu vermeiden. Zudem ist der Arbeitsschutz ein vom Gesetzgeber streng regulierter Bereich: Bei Verstoß drohen der Geschäftsleitung eines Unternehmens im Falle schwerer Personenschäden Sanktionen bis hin zu Gefängnisstrafen.


Beim Arbeitsschutz geht es jedoch längst nicht mehr nur um die reine Gefahrenabwehr und um die Beseitigung von Risiken für die Sicherheit der Mitarbeiter. Es geht um die vorbeugende Bewahrung der Gesundheit und um menschengerechtes Arbeiten unter den Bedingungen, dass sich die Arbeit und das Umfeld ständig verändern: Schnellere Abläufe, neue Aufgaben und Technologien, mehr Zeitdruck sind nur einige Kennzeichen dafür.

 

Ausgewählte Vorteile effizienter Arbeitsschutzmaßnahmen:

  • Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und Sachschäden werden minimiert bzw. vermindert und somit auch die Ausfallstunden und die Folgekosten

  • Arbeits- und Gesundheitsschutz wirken sich nachweislich positiv auf die Arbeitsbedingungen und somit auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter aus

  • Nachweis Arbeitsschutz wird von großen Firmen bei Ausschreibungen & Anfragen von potentiellen Lieferanten in vielen Fällen verlangt

  • Die gesetzlichen Pflichten im Bereich Arbeitsschutz werden erfüllt

  • Das Haftungsrisiko der verantwortlichen Unternehmer wird gesenkt

  • Kontrollen von Berufsgenossenschaft und Gewerbeaufsicht werden problemlos überstanden

  • ​Keine Gefängnisstrafe bei schweren Personen- oder hohen Sachschäden aufgrund der Unternehmerhaftung

 

Die vierte industrielle Revolution stellt die betriebliche Präventionsarbeit im Arbeitsschutz einerseits vor neue Herausforderungen, deren Bewältigung nur durch die Weiterentwicklung bewährter Präventionskonzepte gelingen kann – beispielsweise in Bezug auf die distanzlose Interaktion zwischen Mensch und Maschine, wie sie bei kollaborierenden Robotersystemen gegeben sind. Gleichzeitig eröffnen cyber-physische-Systeme aber eine Vielzahl von neuen Chancen für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten: Beispielsweise kann der Einsatz intelligenter Sensorik in Schutzkleidung das Risiko von Unfällen und anderen lebensbedrohlichen Situationen reduzieren. Oder auf Grundlage eines umfassenden Monitorings von Luftqualität, Temperatur und Lichtverhältnissen können die Umweltbedingungen für Arbeitsprozesse optimiert werden.